Die Erkenntnis: Warum passives Einkommen so wichtig ist…

… und wie ich zum Self-Publishing gekommen bin

Begonnen hat alles im Jahre 2000, als ich mich nach Möglichkeiten umsah, um von zuhause aus Geld zu verdienen. Ich erkannte schnell, dass die Zukunft des Geldverdienens im Internet lag, begann meine erste Do-it-Yourself-Website zu erstellen, setzte Affiliate-Programme ein und… Ja, ich verdiente auch relativ schnell erstes Geld damit. Das war aber noch lange nicht genug, um davon auch leben zu können. Ich hatte nur wenig Kenntnisse von Homepageoptimierung, Google und Co. wurden immer schlauer und die User immer anspruchsvoller und so erzielte ich schon bald keine Einnahmen mehr über meine Internetseite.

In den darauffolgenden Jahren widmete ich mich erst einmal voll und ganz meiner Familie und den Kindern. Prinzipiell war ich mit meinem Dasein als Hausfrau und Mutter von vier Kindern auch immer gut ausgelastet, doch das war mir irgendwann einfach nicht mehr genug. Der Gedanke von zuhause über das Internet Geld zu verdienen lies mich nicht mehr los. Ich las unheimlich viel zum Thema Online Marketing, absolvierte Kurse, studierte Trends und verglich die Arbeitsweisen von verschiedenen erfolgreichen Online-Marketern – aber irgendetwas hielt mich immer davon ab selbst zu starten.

Über Umwege fand ich 2008 schließlich zur Virtuellen Assistenz und gründete ein Büro für virtuelle Assistenz. Unter meinen Kunden waren Onlineshop-Betreiber – die komplett auf Dropshipping setzten, Blogger, Nischenseitenbetreiber – die Einkommen über Partnerprogramme (Affiliate-Programme generierten, Online-Marketer – die digitale Info-Produkte erstellten und verkauften und auch Kindle-Selfpublishers. Somit konnte ich Einblicke in die verschiedensten Bereiche des online Geldverdienens gewinnen und auch unglaublich viel über dessen praktische Umsetzung lernen.

2015 begann ich mich auf das Selfpublishing zu spezialisieren und lernte so ziemlich alles, was man über Self-Publishing, Cover-Design und Buch-Marketing wissen sollte, um Autoren zu helfen ihre Bücher erfolgreich zu machen.

Doch es gab einen Haken…

Als ich aus familiären Gründen eine längere Zeit nicht aktiv als virtuelle Assistentin arbeiten konnte, begann mein Umsatz drastisch zu sinken. In diesem Moment wurde mir bewusst, wie wichtig es ist ein passives Einkommen aufzubauen, um auch dann Geld zu verdienen, wenn ich einmal – aus welchen Gründen auch immer – nicht oder weniger Stunden aktiv mit arbeiten verbringen kann.

Der Wunsch eigene Bücher zu schreiben und zu veröffentlichen brannte schon lange in mir und so begann ich an meinen eigenen Projekten zu arbeiten.

Innerhalb eines Monats schrieb ich mein erstes Buch, welches ich dann, im Februar 2016,  veröffentlichte. Schnell folgten ein zweites und drittes Buch. Die Tantiemen die ich dadurch noch heute einnehme, sind passives Einkommen.

Natürlich handelte es sich dabei noch nicht um hohe 4-stellige Summen, aber es war genug Geld, um mir den Aufwind zu geben, weiterzumachen.

Was bedeutet das für dich?

Wenn du einen 9-to-5 Job nachgehst oder vielleicht bereits selbstständig bist, kann ich dir nur raten ebenfalls ein passives Einkommen aufzubauen. Sichere Jobs gibt es nicht – jeder kann heutzutage über Nacht seinen vermeintlich sicheren Job verlieren, oder krank werden… in einem solchen Fall hast du dann auch immer mit finanziellen Einbußen zu kämpfen, die sich auch auf deinen Lebensstil auswirken werden.

Wenn du so wie ich eine Leidenschaft zum Schreiben hast und dich traust deine Gedanken und deinen Erfahrungsschatz zu Papier zu bringen ist das Kindle-Selfpublishing eine ideale Möglichkeit passives Einkommen zu generieren.

“Geh nicht immer auf dem vorgezeichneten Weg, der nur dahin führt, wo andere bereits gegangen sind.”

– Alexander Graham Bell 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere